Impressum |   Disclaimer |   Kontakt 

   Logo www.Automobil-News.de Peugeot 308 TCR

Peugeot 308 TCR

Neuer Rennwagen für TCR-Kategorie

Peugeot baut sein Angebot für den Kundensport mit dem neuen Rennwagen Peugeot 308 TCR aus.

Der derzeit zum Preis von 109.000 Euro (vor Steuern) bestellbare Peugeot 308 TCR ist eine Weiterentwicklung des Peugeot 308 Racing Cup.

Wie der Name vermuten lässt, ist der Peugeot 308 TCR für die TCR-Kategorie vorgesehen, die 2018 durch den neuen FIA-Tourenwagen-Weltcup (WTCR) gekrönt wird. Somit entsprechen Chassis, Motor, Getriebe und Aerodynamik des Fahrzeugs dem Reglement der TCR und der internationalen Tourenwagen-Serien, wie dem neuen FIA-Tourenwagen-Weltcup (WTCR), der ADAC TCR Germany, der VLN Langstreckenmeisterschaft, der CER (Spanien), der CITE (Italien), dem BGDC (Belgien) und Langstreckenmeisterschaften wie der 24H Series.

Bild: Peugeot 308 TCR seitlich
Copyright/Quelle: Media Peugeot Deutschland

Fokus: Leistungsfähigkeit

Beim Peugeot 308 TCR steht vor allem die absolute Leistungsfähigkeit im Vordergrund.

So treibt den Rennwagen ein 1,6-Liter-4-Zylinder-Turbotriebwerk an. Dieses stellt eine maximale Leistung von 350 PS bei 6.000 U/min sowie ein maximales Drehmoment von 420 Nm bei 3.000 U/min bereit. Das Triebwerk hat eine Laufleistung von 5.000 km, was rund der doppelten Länge einer WTCR-Saison entspricht.

Die Kraftübertragung übernimmt ein speziell entwickeltes Getriebe, das im Vergleich zum Peugeot 308 Racing Cup verstärkt wurde. Es verfügt über sechs Gänge, die über Schaltwippen bedient werden.

Gezügelt wird der Peugeot 308 TCR von innenbelüfteten Scheibenbremsen. Diese weisen vorne eine Abmessung von 378x34 mm und sechs Bremssättel sowie hinten 270x12 mm und zwei Bremssättel auf.

Bild: Peugeot 308 TCR frontal
Copyright/Quelle: Media Peugeot Deutschland

An der Fahrzeugfront wurde viel Wert auf die optimale Anströmung des Wasserkühlers und Ladeluftkühlers gelegt. Der Splitter sorgt für maximalen Abtrieb und Fahrstabilität. Zudem liefert der große Heckdiffusor weiteren Abtrieb.

Dank einer breiteren Spur und einer speziellen Fahrwerksgeometrie sowie verstellbaren Stabilisatoren vorn und hinten und der Kugelgelenksaufhängung hat der Peugeot 308 TCR ein stabiles Einlenkverhalten mit einem gutmütigen Heck.

Diverse Abstimmungsmöglichkeiten hinsichtlich Bodenfreiheit, Spurweite, Sturz gestatten individuelle Anpassungen an die jeweilige Rennstrecke.

Bild: Peugeot 308 TCR von hinten
Copyright/Quelle: Media Peugeot Deutschland

01.2018