Impressum |   Disclaimer |   Kontakt 

   Logo www.Automobil-News.de Byton Concept

Byton Concept

Weltpremiere des E-SUVs in den USA

Byton präsentierte auf der International Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas im Januar 2018 seinen ersten fahrbaren Konzeptwagen als Ausblick auf das in 2019 in China auf dem Markt kommende Serienfahrzeug. Dieses soll in Nanjing in China gefertigt werden. Die Fahrzeugpreise sollen bei 45.000 USD, d.h. bei etwa 37.000 EUR, starten. Markteinführung in den USA und Europa soll 2020 sein.

Bild: Byton Concept frontal
Copyright/Quelle: Byton

E-SUV in zwei Leistungsvarianten

Der Byton Concept ist ein E-Car und SUV. Der Viersitzer ist 4,85 m lang und steht auf 22-Zoll–Rädern. Sein Radstand misst 2,95 m.

Augenfällig sind die fehlenden Türgriffe und Außenspiegel. Um dies zu ermöglichen, prüfen insgesamt drei Gesichtserkennungskameras biometrische Daten und entriegeln die Türen für autorisierte Personen. Durch Berühren des Touchsensors öffnet sich dann die jeweilige Tür. Nach erfolgreicher Identifikation werden die Türen auch für Mitfahrer entriegelt. Zudem übernehmen zwei Kameras die Funktion klassischer Außenspiegel. Ferner stellt eine Kamera im Heckbereich weitere Bilder bereit. Die Wiedergabe erfolgt über eine 125 cm breite und 25 cm hohe, über Gesten steuerbare Armaturentafel, die sich quasi über die gesamte Breite des Innenraums erstreckt.

Bild: Byton Concept seitlich
Copyright/Quelle: Byton

Das Interieur ist luxuriös. Es beinhaltet unter anderem einen Holzfußboden, Ledersitze und individualisierbare Innenfarben wie auch ein im Lenkrad integriertes Fahrer-Tablet-Display und zwei weitere Bildschirme für die Passagiere auf den Rücksitzen. Für eine kommunikative Atmosphäre zwischen den Passagieren lassen sich die vorderen Sitze um bis zu zwölf Grad drehen. Hierdurch haben die hinteren Passagiere einen nahezu freien Blick auf die große Armaturentafel.

Bild: Byton Concept innen
Copyright/Quelle: Byton

Byton will das folgende Serienmodell in zwei Leistungsvarianten anbieten. So soll es ein Fahrzeug mit Hinterradantrieb, einer maximalen Leistung von 272 PS, einem maximalen Drehmoment von 400 Nm, einer 71 kWh-Batterie und einer Reichweite von 400 km geben. Die andere Variante soll ein Fahrzeug mit Allradantrieb, einer maximalen Leistung von 476 PS, einem maximalen Drehmoment von 710 Nm, einer 95 kWh-Batterie mit einer Reichweite von 520 km sein. Im Schnelllademodus soll die Batterie jeweils in einer halben Stunde auf 80 Prozent aufgeladen sein.

Zudem verfügt das Fahrzeug über eine Implementierung von BYTON Life, einer digitalen Cloud-Plattform. Diese stellt via einer im Dach integrierten Antenne, bereitgestellter Apps, Daten und Smart Devices insbesondere Möglichkeiten zur Kommunikation und Interaktion von Fahrzeug und Insassen bereit. So kann das System zum Beispiel mittels verschiedener Sensoren den Gesundheitsstatus des Nutzers, d.h. Informationen wie Gewicht, Puls oder Blutdruck, analysieren oder auf Basis gesammelter Informationen Tipps für Freizeitaktivitäten geben.


01.2018