Impressum |   Disclaimer |   Kontakt 

   Logo www.Automobil-News.de Bentley Continental GT

Bentley Continental GT

Premiere auf der IAA 2017 in FFM

Der auf der IAA2017 in Frankfurt erstmal vorgestellte Bentley Continental GT kombiniert sportlich-spritzige Leistung mit handgefertigtem Luxus und hochmoderner Technologie. Hiermit hat Bentley einen der erlesensten Grand Tourer in seinem Portfolio. Dieser ist ab einem Listenpreis von 198.492 € (inkl. MwSt.) erhältlich.

Bild: Bentley Continental GT frontal - Ort: IAA 2017 in FFM
Copyright/Quelle: Dirk Paggel

Komplett überarbeitete Karosserie

Der Bentley Continental GT präsentiert sich mit einer komplett überarbeiteten Karosserie. Durch Einsatz neuer Materialien reduziert sich sein Gewicht um etwa 80 kg gegenüber dem vorigen Continental. Sein Leergewicht beträgt nunmehr 2,24 t.

Der Bentley Continental GT ist eine 4,85 m lange, 2,19 m breite und 1,41 m hohe zweitürige Luxuslimousine mit vier Sitzen. Der vergrößerte Radstand des Bentley Continental GT misst nun 2,85 m. Auf 21-Zoll-Rädern sind vorne 265/40er und hinten 305/35er Pneus aufgezogen.

Durch eine Umpositionierung der Vorderräder verfügt der Bentley Continental GT nun über eine verlängerte Motorhaube mit einer nach unten gezogene Nase.

Zudem wurde das Heck umgestaltet. Die Schlussleuchten sind jetzt als Ellipsen geformt, die den Umriss der unterhalb liegenden Auspuffrohre wiederspiegeln.

Bild: Bentley Continental GT von hinten - Ort: IAA 2017 in FFM
Copyright/Quelle: Dirk Paggel

Verbesserter Fahrkomfort

Zur Optimierung des Fahrkomforts wurde die Luftfederung überarbeitet. Die Luftfederung verwendet nun dreikammrige Luftfedern, die im Vergleich zum Vorgängermodell eine um 60 % höhere Luftmenge in der weichsten Einstellung aufweisen.

Neu ist die elektrische Servolenkung (EPAS), die vor unerwünschten Schlägen in der Lenkung schützt. Zudem bietet sie eine variable Lenkübersetzung, mit der zum leichten Manövrieren schnellere Lenkbewegungen mit steileren Winkeln und bei hohen Geschwindigkeiten gleichzeitig eine exzellente Stabilität erreicht werden können. Hinzu kommen diverse, teilweise optionale Fahrerassistenzsysteme, wie zum Beispiel der aktive Spurhalte-Assistent, der Stauassistent und der Parkassistent.

Zudem ist der Bentley Continental GT mit der neuesten Generation der kontinuierlichen Dämpferregelung (CDC) ausgestattet. Das CDC misst ununterbrochen die Geschwindigkeit und den Abstand zwischen Rädern und Karosserie und optimiert die Luftmenge in den Federn.

Bild: Bentley Continental GT seitlich - Ort: IAA 2017 in FFM
Copyright/Quelle: Dirk Paggel

Optimierter Antrieb

Herzstück des Bentley Continental GT ist eine optimierte Version von Bentleys bewährtem W12-TSI-Motor mit 6,0 l Hubraum und Doppelturboaufladung. Dieser stellt der Limousine eine maximale Leistung von 635 PS bei 6.000 U/min sowie ein maximales Drehmoment von 900 Nm im Drehzahlbereich von 1.350 bis 4.500 U/min bereit.

Das Triebwerk ist erstmals mit einem Achtgang-Doppelgetriebe gekoppelt. Hierdurch werden schnellere, effizientere Gangwechsel ermöglicht. Zudem wird die kombinierte Kraftstoffeffizenz verbessert. Sie liegt nun, um 14 % niedriger, bei 12,2 l/100 km.

Der W12-TSI-Motor verbindet Hochdruck-Direkteinspritzung mit Niederdruck-Einspritzung. Diese Kombination erhöht die Laufruhe, senkt den Partikelausstoß und optimiert Leistung und Drehmoment. Hierdurch werden die CO2-Emissionen um 16 % auf 278 g/km gesenkt.

Hiermit beschleunigt der Bentley Continental GT in 3,7 Sekunden auf 100km/h. Seine Höchstgeschwindigkeit erreicht er bei 333 km/h.

Gezügelt wird die Limousine von einem Bremssystem, das weiterhin an der Vorderachse größer dimensioniert ist und passend zur gestiegenen Leistung vorne nun größere Bremsscheiben aufweist. So sitzen vorne Bremssätteln mit 10 Bremskolben und 420 mm durchmessenden, 40 mm dicken, belüfteten Bremsscheiben sowie hinten mit 4 Bremskolben und 380 mm durchmessenden, 30 mm dicken, belüfteten Bremsscheiben.


10.2017