Impressum |   Disclaimer |   Kontakt 

   Logo www.Automobil-News.de Audi RS 5 DTM

Audi RS 5 DTM

DTM-Rennversion des Audi RS 5 Coupé

Audi hat mit dem Audi RS 5 DTM auf dem Genfer Autosalon die DTM-Rennversion des Audi RS 5 Coupé präsentiert.

Audi RS 5 DTM frontal - Copyright/Quelle: AUDI AG
Copyright/Quelle: AUDI AG

Der Audi RS 5 DTM der dritten Generation hebt sich optisch deutlich von seinen beiden Vorgängermodellen ab. Er zeigt erstmals die neue RS-Designsprache wie auch zahlreiche reglementbedingte Anpassungen.

Letztere sollen das Fahrverhalten anspruchsvoller gestalten, um damit die Leistungen der Fahrer stärker heraus zu stellen. Daher wurden unter anderem Maßnahmen zur Reduktion des aerodynamischen Abtriebs der DTM-Rennwagen vorgegeben. So gibt es nun bei allen Autos geometrisch veränderte einheitliche Frontsplitter, Unterböden und Heckdiffusoren wie auch eine größere Bodenfreiheit. Des Weiteren haben alle DTM-Rennwagen ein identisches Fahrwerk mit jedoch weiterhin unverändert vielfältigen Einstellmöglichkeiten.

Audi RS 5 DTM frontal/seitlich - Copyright/Quelle: AUDI AG
Copyright/Quelle: AUDI AG

Der Audi RS 5 DTM ist ein DTM-Tourenwagen mit einem CFK-Monocoque mit integriertem Tank und CFK-Crashelementen. Der Rennwagen ist 5,01 m lang, 1,95 m breit und 1,15 m hoch. Sein Mindestgewicht beträgt 1,12 t. Sein Tank fasst 120 l. Auf 18-Zoll-Felgen sitzen vorne 300/680er und hinten 320/710er Pneus.

An der Aerodynamik des Audi RS 5 DTM wurde stark gefeilt, insbesondere im Bereich der Frontpartie und der hinteren Radhäuser. So besteht zum Beispiel der markante Singleframe-Kühlergrill nun aus einer hauchdünnen Folie. Neu ist der aus zwei Blättern bestehende Heckflügel. Bei diesem wird zur Steigerung des Wirkungsgrads des Drag Reduction Systems (DRS) nicht mehr der gesamte Flügel nach unten geklappt, sondern wie in der Formel-1 das obere Flügelblatt flach gestellt. Dies soll zu noch mehr Überholmanövern in der DTM führen.

Audi RS 5 DTM von hinten - Copyright/Quelle: AUDI AG
Copyright/Quelle: AUDI AG

Der 4-Liter-V8-Motor des Audi RS 5 DTM in Verbindung mit einem semi-automatischen, mit Paddle-Shift bedienbaren 6-Gang-Getriebe leistet nun mehr als 500 PS. Hierzu wurde Ansaugtrakt und das Kühlsystem modifiziert. Hiermit ist das Fahrzeug schneller als sein Vorgänger. Dies liegt aber auch daran, dass in der Saison 2017 weichere Reifen zum Einsatz kommen, die einerseits schnellere Rundenzeiten erlauben, andererseits aber ganz bewusst nach ein paar Runden deutlich abbauen.


03.2017